Stadt lädt ein: Informationsabend für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

ib – Die Stadt Bonn lädt zu einem Informationsabend für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit ein. Er findet am Freitag, 30. Januar, um 17.30 Uhr im Ratssaal des Stadthauses, Berliner Platz, statt und soll als Forum zum Kennenlernen, zur Information und zum Austausch dienen. Eingeladen sind Bürgerinnen und Bürgern, die sich bereits ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren, aber auch diejenigen, die sich zukünftig einbringen möchten und Kontakt zu anderen suchen – oder sich einfach informieren möchten.

Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch wird die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Infoabends im Ratssaal begrüßen. Anschließend informieren Fachleute der Verwaltung zum aktuellen Stand der Flüchtlingsaufnahme. Vor Ort sind: Kurt Berger, Leiter des Amtes für Soziales und Wohnen, Michael Wald, Leiter des Ausländeramtes, und Coletta Manemann, Integrationsbeauftragte der Stadt Bonn.

Außerdem stellen sich mehr als zehn ehrenamtliche Initiativen, Vereine, Gemeinden und Gruppen kurz vor und beschreiben ihr Engagement. Vertreten sind unter anderem das Netzwerk Syrienhilfe St. Rochus und Augustinus aus Duisdorf, die Flüchtlingshilfe Syrien der Evangelischen Johannes-Kirchengemeinde Bad Godesberg, die Beueler Initiative gegen Fremdenhass und Medinetz.

Im Anschluss daran können Interessierte einzelne Initiativen und Akteure im persönlichen Gespräch näher kennen lernen, untereinander Kontakt aufnehmen oder sich mit Informationen von Beratungs- und Anlaufstellen in der Flüchtlingsarbeit versorgen. Vor Ort sind unter anderem: Ausbildung statt Abschiebung, der Arbeitskreis der Jugendmigrationsdienste und Migrationsberatungsstellen, das Haus Mondial der Caritas sowie die Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit.

Mit der Veranstaltung möchte die Stadt Bonn das Engagement vieler Bonnerinnen und Bonner für Flüchtlinge unterstützen. “Angesichts der vielen Flüchtlinge, die zu uns nach Bonn kommen, ist dieses Engagement sehr begrüßenswert und erfreulich, und, da es auch hier Ressentiments gegenüber Flüchtlingen und Zugewanderten gibt, auch ein gesellschaftlich wichtiges und dringend notwendiges Signal”, betont Bonns Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch.

Die Veranstaltung findet in Kooperation der Stabsstelle Integration mit dem Haus Mondial der Caritas und der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit statt. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen: Stadt Bonn, Stabsstelle Integration, Telefon 0228 – 77 31 01, E-Mail: integrationsbeauftragte@bonn.de.

Ort: Ratssaal des Stadthauses, Berliner Platz,

Zeit: Freitag, 30. Januar, um 17.30 Uhr

Quelle: Pressedienst der Stadt Bonn

 

Torsten

Geboren in Bonn und aufgewachsen in Bonn und Italien tingelte der Autor durch die Welt, lebte in Frankreich, Kanada, den Niederlanden, Köln und Berlin und kehrte 2003 mit viel Heimweh zurück in seine wunderschöne Heimatstadt. Inmitten einer großen Patchworkfamilie mit zwei wundervollen Kindern kümmert er sich um Meine-Altstadt-Bonn.de. Wenn er nicht skifahren ist...

Kommentar abgeben

Hier klicken, um einen Kommentar abzugeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook