Podiumsdiskussion zur Zukunft des Frankenbades

DIe Initiative für Kunst und Kultur im Macke-Viertel läd ein zur Podiumsdiskussion

Zeit: Mittwoch, den 8.06.2016, 19.30 Uhr

Ort: Gemeindesaal Sankt Marien, Adolfstraße 28b

mit:

Dr. Martin Bredenbeck, Werkstatt Baukultur Universität Bonn

Ute Pilger, Vorsitzende des Stadtschwimmverbandes e.V.

Mechthild Teriete, kath. Pfarrgemeinde Sankt Petrus

Hildegard Kinzel, (Moderation) Initiative für Kunst und Kultur im Macke-Viertel

Im Rahmen der Podiumsdiskussion soll die Zukunft des Frankenbades aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und der Frage nachgegangen werden, wie ein möglicher Weg zur Rettung des Baudenkmals ausgestaltet werden könnte.

Die endlose Diskussion über das gesamtstädtische Bäderkonzept gefährdet das Baudenkmal Frankenbad und Platz. Die Erfolge der letzten Jahre (Ratsbeschluss, das Frankenbad als 1. Hallenbad zu sanieren, Bereitstellung erforderlicher Mittel, Aufnahme des Frankenbadplatzes als Projekt in den Masterplan Innere Stadt, privates Engagement zur Wiedereröffnung einer Bar, kulturelle Angebote etc.) werden durch die aktuelle Diskussion wieder in Frage gestellt. Schlimmstenfalls droht der Abriss, weil die Stadt ihren denkmalrechtlichen Verpflichtungen zur Instandhaltung des Baudenkmals nicht nachgekommen ist.

V.i.S.d.P.: Hildegard Kinzel, Initiative für Kunst und Kultur im Macke-Viertel

Titelbild: https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Hagman

Torsten

Geboren in Bonn und aufgewachsen in Bonn und Italien tingelte der Autor durch die Welt, lebte in Frankreich, Kanada, den Niederlanden, Köln und Berlin und kehrte 2003 mit viel Heimweh zurück in seine wunderschöne Heimatstadt. Inmitten einer großen Patchworkfamilie mit zwei wundervollen Kindern kümmert er sich um Meine-Altstadt-Bonn.de. Wenn er nicht skifahren ist...

1 Kommentar

Hier klicken, um einen Kommentar abzugeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook