Das Wochenende vom 11.-13. März. Und Montag.

So langsam kommt der Frühling, also raus mit euch! Und auch nachdem die Sonne untergeht, gibt es wieder jede Menge zu unternehmen an diesem Wochenende in der Altstadt und darüber hinaus!

Mehrgenerationenkunst

Heute Abend gibt es schon wieder neue Kunst in der Fabrik 45! Die Bonner Künstler Inge Dahm, Harry Hermann und Christoph Schulz zeigen ihre neuesten, ganz unterschiedlichen Werke. Dahm arbeitet vor allem mit Strukturen, Pigmenten und verschiedenen Materialien, Harry Hermann ist Bühnenbildner und bildender Künstler und zeigt großformatige Bilder voller Erzählungen und Gesellschaftskritik und Christoph Schulz ist immer auf der Suche nach spannendem Strandgut und Zufallsfunden, um damit Materialcollagen herzustellen. So verschieden sie künstlerisch sind, so haben sie doch etwas gemeinsam – seit acht Jahren wohnen die drei im ersten Mehrgenerationenhaus der Bonner Wahlverwandtschaften in der Heerstraße und sicherlich fließen ihre Erfahrungen in dem bunten Wohnprojekt in ihre Kunst mit ein.

gemeinsam

Seit dem letzten Wochenende schon läuft die Ausstellung “missing link” im Künstlerforum Bonn am Hochstadenring. Dreizehn Künstler befassen sich hier mit dem komplexen Verhältnis zwischen Kunst, Natur und Mensch. Geöffnet ist das Künstlerforum heute von 15 -18 Uhr, Samstag von  14-17 Uhr und am  So 11-17 Uhr. Und noch bis Sonntag läuft die temporäre Skatemuseum Traumspot No.1 in der Schaumburg – hingehen!

Viertelbarfestival

Der beginnende Frühling bedeutet auch das nahende Ende der Township-Saison. Vor dem Closing Weekend am 18. und 19. März lässt es das Schiff dieses Wochenende noch einmal ganz unsentimental krachen – und da ist die Viertelbar natürlich mit an Bord. Heute Abend steigt das große Viertelbar Absch(l)uss ¼ Festival mit tollen Künstlern. Los geht es mit Laura Dilletante, der reisende One Woman Music Show, die mit Selbstgeschriebenem, alten Kabarettstücken oder Disco im Walzertakt ganz großartig unterhält. Nach ihr betreten De ida y vuelta” die Bühne des Schiffs. Die drei Musiker aus Mexiko, Argentinien und Deutschland lassen seit ein paar Jahren unterschiedliche Stücke aus der vielfältigen mexikanischen Folklore wieder aufleben. Und zum Abschluss und fast schon traditionell  stellen Skurilli das Schiff auf den Kopf. In unvorhersehbarer Besetzung, aber immer mit Tanzbär. Danach gibt es noch eine feine Jamsession mit dem Kültürklüngel Orchestar und bestimmt auch noch ein bisschen Feierei. Einlass ist um 20 Uhr.

Samstagabend kommen dann auf dem Township die Freunde gemischt elektronischer Tanzmusik auf ihre Kosten – Compass Electric bringt Freunde des Fusion Festivals mit seinen Sounds zwischen Roots, Electronica und Ethnobeats zum tanzen. Hier geht es um 23 Uhr los.

Bonn Better Know

Im Musikclub Session heißt es Freitag wieder: Bonn Better Know – und wer schon einmal da war, weiß was es bedeutet! Der Keller kocht, der Schweiß tropft von den Wänden und der Bass dröhnt durch Treppenhaus. Für alle, die die Woche aus den Knochen tanzen wollen, ist das genau das Richtige!

bonnbetterknow

Travestie und Solidarität

Travestie, Gesang und Comedy gibt es am Samstagabend im Anno auf der Kölnstraße – Violets and Roses verspricht schrille Unterhaltung mit Herz. Einlass ist um 19 Uhr. Im Oscar-Romero-Haus könnt ihr am Samstagabend auf einer kurzfristigen Soliparty für den  guten Zweck tanzen. Die Soliparty für engagierte Projekte wartet mit Hip Hop, Trap und Techno auf, Start ist um 22 Uhr.

Sonntag ohne Sonntagskonzert?

saffron sunNa klar gibt es auch wieder Livemusik an diesem Altstadtwochenende. Der Samstagabend im Kult41 verspricht mit Saffron Sun eine musikalische Weltreise von Paris über Istanbul nach Dehli und noch viel weiter. Danach präsentiert die gerade erst 18jährige Sophie Knops Stücke aus ihren zwei Alben, selbstkomponierte Songs, eine weiche Stimme und ein besonderes Gitarrenspiel. Sehens- und hörenswert!

Aber Moment – Sonntagabend ohne Sonntagskonzert im La Victoria? Was ist denn da los? Ganz einfach – das Sonntagskonzert findet diesmal aus terminlichen Gründen am Montagabend statt. Denn da besucht Kirsty McGee auf ihrer Europatournee mal wieder unsere schöne Stadt und die Mutter der Sonntagskonzerte kann nur am Montag. Sie war es, die das Ganze quasi ins Leben gerufen hat und das erste der Wohnzimmerkonzerte gespielt hat, die dann aus Platzgründen ins La Victoria umgezogen sind. Diesmal hat sie noch Robert Carson im Gepäck, sodass auch an einem Montag richtige Sonntagsstimmung aufkommen kann!

Theater

Sonntagabend könnt ihr stattdessen noch mal im Kult41 vorbei schauen. Da gibt es nämlich Theater! “L’illusion Comique” ist ein seltenes, französisches Theaterstück, von der Wandertruppe des Multicolore Theater interpretiert, übersetzt und aufgeführt. Lachen, Liebe, Lust, Leben und Leid – alles ist dabei! Um 20.30 Uhr geht es los, der Eintritt ist frei!

Außerdem gibt es natürlich auch dieses Wochenende noch einige Parties in der Altstadt, einen Überblick findet ihr in unserem Veranstaltungskalender!
Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!

Frauke

Die gebürtige Brilonerin verschlug es vor über zehn Jahren nach Stationen in Australien und Leipzig dorthin, wo sie eigentlich nie hin wollte - ins Rheinland. Und auch nach dem Studium kam die Kulturwissenschaftlerin hier nicht mehr weg. Rückblickend wohl ein Wink des Schicksals, denn inzwischen kann sie sich keinen besseren Ort zum Leben mehr vorstellen als die Bonner Altstadt mit seinen liebenswerten Menschen und Geschichten und dem besonderen Flair. Sauerländerin mit Leib und Seele bleibt sie trotzdem, denn das eine schließt das andere ja nicht aus!

Kommentar abgeben

Hier klicken, um einen Kommentar abzugeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook