Hannover, Wintervariete Karussell (Foto: Frank Wilde)

Das neue GOP-Varieté in Bonn – wir trafen die Künstler am Frankenbad

Wir waren im GOP. In diesem neuen Varieté im Gebäude des WCCB. Und wir waren beeindruckt. Sehr beeindruckt. So etwas hat es in Bonn bisher nicht gegeben. Ein artistisches Varieté-Theater mit kulinarischer Begleitung in einmaligem Ambiente im Herzen des Regierungsviertels. Spektakulär, mitreißend und dazu auch noch verdammt lecker. Für die gerade laufende Show “Karussell”, eine gemeinsame Produktion von GOP und “Vague de Cirque”, haben neun Artisten aus Kanada, Australien, den USA und Frankreich den Weg in die Bonner Altstadt gefunden. Hier wohnen die Künstler während ihres Gastspiels in Bonn im eigenen GOP-Künstlerhaus.

Wir trafen Jason Fergusson und Coen Clarke auf dem Frankenbadplatz und sprachen mit ihnen über Artistik, das GOP-Theater und ihr Leben in Bonn. Beide stammen aus Australien, trafen sich das erste Mal in Belgien und leben heute in Montréal, von wo sie weltweit für Zirkus- und Varietéshows gebucht werden. In “Karussel” begeistern beide mit Partnerakrobatik, russischem Barren, Schleuderbrett und Banquine, wobei Coen zusätzlich noch jongliert. Auf die Frage, welche Orte sie hier in Bonn besonders lieben, antwortete Coen: “Ich mag die Altstadt mit ihren kleinen Cafés und Kneipen sehr gerne. Aber auch den Hofgarten an der Universität liebe ich sehr. Neulich war ich dort und habe mit anderen Jongleuren dort gespielt. Man trifft da immer nette Menschen und bei Sonnenschein kann man dort wunderbar Zeit verbringen.”

Viel Zeit, die Stadt zu erkunden bleibt ihnen dabei nicht, denn bis auf Montag und Dienstag stehen beide gemeinsam mit den anderen sieben Artisten auf den Brettern des GOP-Theaters und verzaubern das Publikum mit der aktuellen Show “Karussell”, einer rasanten Fahrt, in der sich alles dreht und ständig bewegt.

In den Osterferien bietet das Theater dazu eine besondere Ferienaktion: Vom 7. bis zum 23. April 2017 erhält ein Kind bis einschließlich 14 Jahren in Begleitung eines regulär zahlenden Erwachsenen freien Eintritt in die fröhlich-bunte Show „Karussell“. Auf die Frage, was sie Kindern empfehlen würden, die auch Artistik und Jonglage lernen wollen, verwiesen beide auf ansässige Zirkusschulen, die sie gemeinsam mit einem Kollegen auch hier in Bonn besucht haben.

Bis zum 30. April bleibt Zeit, die aktuelle Show im GOP-Varieté zu besuchen, dann folgt die neue Inszenierung und Jason, Coen und die anderen Artisten kehren zurück nach Montréal, um eine neue Show einzustudieren. Doch im nächsten Jahr schon kommen sie zurück nach Bonn in unsere Altstadt und verzaubern uns mit einem weiteren akrobatischem Feuerwerk. Wir freuen uns auf euch!

Mehr Infos und den Online-Ticket-Verkauf findet ihr auf der Webseite von GOP.

Zirkusschulen in Bonn:

www.corelli.de

www.circusschule-donmehloni.de

Torsten

Geboren in Bonn und aufgewachsen in Bonn und Italien tingelte der Autor durch die Welt, lebte in Frankreich, Kanada, den Niederlanden, Köln und Berlin und kehrte 2003 mit viel Heimweh zurück in seine wunderschöne Heimatstadt. Inmitten einer großen Patchworkfamilie mit zwei wundervollen Kindern kümmert er sich um Meine-Altstadt-Bonn.de. Wenn er nicht skifahren ist...

1 Kommentar

Hier klicken, um einen Kommentar abzugeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Recht stimmig euer Artikel. Passt in das Programm, dass von euren False Flag Vereinen angeboten wird.
    Frankenbad Erbschleicher machen es sich im WCCB gemütlich. Schade, dass euer großes Vorbild aus der Bonner Altstadt , Guido Westerwelle, nicht mehr lebt. Der hätte euch sicherlich nen Preis für den innovativsten Neo Liberalen in 53111 verliehen. Eure Frau Kinzel lässt sich ja ohnehin schon gerne Orden von der Bonner CDU verleihen.
    Ihr seit echt peinlich und langsam merkt Ihr das scheinbar selbst.

Facebook