Regionalliga: Bonner SC – 1. FC Köln U23

Am Samstag ist es mal wieder soweit. Das Heimspiel gegen die Zweitvertretung des 1. FC Köln ist die 55. Auflage des Duells der beiden Mannschaften in Meisterschaftsspielen. Gegen keinen Gegner hat der Bonner SC öfter in Meisterschaftsspielen gespielt. Die BSC Bilanz bisher: 19 Siege, 14 Remis und 21 Niederlagen.

bors
David Bors

Der BSC ist die Überraschungsmannschaft der Liga und trifft mit dem 1. FC Köln als Drittletztem auf einen scheinbar schwächeren Gegner. Jedoch haben die Kölner erst 5 Spiele gemacht und so lässt sich deren Form nur schlecht einschätzen. In jedem Fall sind beide Mannschaften in diesem Duell stets besonders motiviert und das lässt auf ein grossartiges Fussballspektakel hoffen.

Und auch neben dem Spielfeld ist dieses Duell der Rheinlöwen gegen die Geißböcke brisant. So hat sich mit der “Wilden Horde” die Ultra-Gruppierung des 1. FC Köln angesagt. Die haben nämlich am Samstag Zeit, da der Erstligist schon am Freitag Abend spielt. Und da die Bonner Ultras “Bande Bonn” sich mit den Domstädtern so gar nicht vertragen, gelten für dieses Spiel erstmalig erhöhte Sicherheitsauflagen.

Hierzu der BSC:
Für das Regionalliga-Heimspiel des Bonner SC am Samstag gegen die U23 des 1.FC Köln gelten erhöhte Sicherheitsvorkehrungen. Alle Besucher werden um eine frühzeitige Anreise gebeten – Die Gegengerade wird nicht für BSC-Fans geöffnet.

Beim anstehenden Heimspiel des Bonner SC gelten im Stadion Sportpark Nord mit den Behörden vereinbarte verschärfte Einlasskontrollen sowie eine strikte Fantrennung. Unseren Gästen aus Köln steht der Eingang an der NORD-Seite (Anzeigentafel) des Stadions zur Verfügung. Hier können Tickets für die Gegengerade Stehplatz 10 Euro (ermäßigt 8 Euro) sowie Sitzplatzkarten für die Haupttribüne 15 Euro (ermäßigt 12 Euro) an den Tageskassen erworben werden.

Für BSC-Fans ist bei diesem Spiel ausschließlich die Haupttribüne (Eingang WEST) geöffnet. Aufgrund dieser besonderen Situation hat sich der Verein dazu entschlossen, den Eintrittspreis auf der Tribüne bei freier Platzwahl auf 13 Euro (ermäßigt 10 Euro) zu senken. Die Gegengerade OST (Mondorfer Bach) bleibt bei diesem Spiel geschlossen.

Wir bitten daher alle Zuschauer, sich frühzeitiger als zur gewohnten Zeit zum Stadion aufzumachen. Dadurch soll vermieden werden, dass es zu Spielbeginn noch Warteschlangen an den Kassen und Einlässen gibt und Besucher den Anpfiff verpassen. Gerade in der letzten halben Stunde vor dem Anstoß gab es zuletzt längere Wartezeiten an den Kassen.

Der Sportpark Nord öffnet am Samstag, 17. September, 90 Minuten vor Spielbeginn, also um 12:30 Uhr. Sollte es zu Verzögerungen an den Kassen kommen, bitten wir um Ihr Verständnis.

Torsten

Geboren in Bonn und aufgewachsen in Bonn und Italien tingelte der Autor durch die Welt, lebte in Frankreich, Kanada, den Niederlanden, Köln und Berlin und kehrte 2003 mit viel Heimweh zurück in seine wunderschöne Heimatstadt. Inmitten einer großen Patchworkfamilie mit zwei wundervollen Kindern kümmert er sich um Meine-Altstadt-Bonn.de. Wenn er nicht skifahren ist...

Kommentar abgeben

Hier klicken, um einen Kommentar abzugeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook