Alternativer Karneval in Bonn oder D´r Sound Kütt – Die Doku

Wir haben oft genug berichtet vom Verbot der Reggaeparty am Frankenbadplatz. Freiräume werden in Bonn nicht bereitwillig zugeteilt, sondern müssen sich mühsam erkämpft werden. Aus diesem Grund fand dieses Jahr am Frankenbad eine Demo statt. Und diese Demo wurde von Andreas Rüther filmisch begleitet und dokumentiert.

“Mir persönlich war es ein Anliegen, den Konflikt, der hier ausgetragen wird, zu dokumentieren. Vor zwei Jahren, als ich gerade mit der Filmerei angefangen habe, hatte ich schonmal einen kurzen Zusammenschnitt gemacht. Dabei geht es mir nicht darum, ein möglichst professionelles Ergebnis vorzeigen zu können. Für mich ging es vor zwei Jahren und dieses Jahr darum, die Stimmung an diesem Tag einzufangen, so wie ich sie als Teilnehmer erlebe. Dahinter müssen filmerische Ansprüche, vor allem was Kameraführung angeht, erstmal zurückstehen. Aufgrund des Verbots war es mir dieses Jahr besonders wichtig, auch die Redebeiträge in Bild und Ton festzuhalten. Die Vorwürfe der Stadt gegenüber den OrganisatorenInnen sind nämlich absolut haltlos. Ich habe die Party in den letzten Jahren immer als absolut friedlich erlebt. Mit sehr viel Einsatz und Liebe haben die OrganisatorInnen in allen Jahren, in denen ich da war, eine für mich einmalige (alternative) Karnevalsparty auf die Beine gestellt.”

Kontakt
Andreas Rüther
Telefon: 01575-2550866
E-Mail: anrue@posteo.de

http://arfilm.de

Torsten

Geboren in Bonn und aufgewachsen in Bonn und Italien tingelte der Autor durch die Welt, lebte in Frankreich, Kanada, den Niederlanden, Köln und Berlin und kehrte 2003 mit viel Heimweh zurück in seine wunderschöne Heimatstadt. Inmitten einer großen Patchworkfamilie mit zwei wundervollen Kindern kümmert er sich um Meine-Altstadt-Bonn.de. Wenn er nicht skifahren ist...

1 Kommentar

Hier klicken, um einen Kommentar abzugeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook